BEECK Mineralfarben

Anwendungsbeispiele

Übersicht Anwendungsbeispiele

Das Staatstheater Meiningen wurde im Auftrag von Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen 1908-1909 im neoklassizistischen Stil erbaut. Eine Reihe von Blütezeiten ließen das Meininger Theater zu einer nicht nur in Thüringen bedeutenden Bühne werden und sichern ihr bis heute eine Sonderstellung in der Theaterwelt.

» Mehr zum Staatstheater Meiningen

Projektbeispiel Südthüringer Staatstheater Meiningen

Die Aufgabenstellung

2010 wurde das Große Haus generalsaniert, was auch eine völlig neue farbliche Fassung der gesamten Innenarchitektur beinhaltete: Der Zuschauerraum mit seinen Rängen und der flachen Kuppel, das Vestibül, das Foyer und die Treppenaufgänge wurden in die Neugestaltung mit einbezogen. Es sollte ein in sich stimmiges, der kulturhistorischen Bedeutung angemessenes Farb- und Oberflächenkonzept erstellt werden. Die dazu verwendeten Anstrichsysteme sollten in Ihrer Wirkung, wie auch im Zusammenspiel der verschiedenen Oberflächen ein stilechtes Bild ergeben und authentisch sein. Gute bauphysikalische Eigenschaften und eine hohe Robustheit sollten darüber hinaus eine hohe Wertbeständigkeit, aber auch einen wirtschaftlichen Unterhalt gewährleisten.

Der Projektverlauf

Um alte Befunde zu überprüfen, zu sichern und ein in sich stimmiges und edles Farbkonzept zusammenzustellen, wurden zunächst umfangreiche restauratorische Arbeiten durchgeführt. Die leitende Restauratorin legte dann auf dieser Grundlage umfangreiche Bemusterungen und Musterachsen an, die letztlich zur Entscheidung für die anzuwendenden Farbsysteme führten – sowohl was die Technologie als auch was die Farbigkeit betrifft. Die genaue Umsetzung der weitestgehend sehr anspruchsvollen Anstricharbeiten wurde vom zuständigen Architekturbüro, der Restauratorin und dem zuständigen Fachberater der BEECK’schen Farbwerke begleitet und dokumentiert.

Eingesetztes Farbsystem

Basierend auf der Zielvorstellung wurden für die verschiedenen Oberflächen unterschiedlichste Farbsysteme ausgewählt (siehe Eingesetzte Produkte).

Das Ergebnis

Die Innenarchitektur des Großen Hauses erscheint heute in einem neuen Glanz, der absolut authentisch wirkt. Die Oberflächen der unterschiedlichen Farbsysteme und Farbtöne sind harmonisch aufeinander abgestimmt und geben dem historischen Ambiente eine in sich geschlossen Stilistik.

Ihr zuständiger Fachberater:
Bernd Willy Engel
E-Mail 
Mobil  +49 175 2 04 40 96

Eingesetzte Produkte

  • BEECK PROTECT GRUND

    BEECK PROTECT GRUND

    Grundierung (Leimhaltige Alt-Anstriche, Gips- und Stuckgips-Untergründe) Die Grundierung reduziert das Saugvermögen und dient zur Festigung von Untergründen. Sie erhält die guten bauphysikalischen Eigenschaften des Untergrunds und ist reversibel im Sinne der Baudenkmalpflege.
    »
  • BEECK PROTECT FEIN

    BEECK PROTECT FEIN

    Grund- und Schlussanstrich (Leimhaltige Alt-Anstriche, Gips- und Stuckgips-Untergründe) BEECK Protect ist ein temporärer, reversibler Schutzanstrich für historische Untergründe. Durch seine Wasserdampfdurchlässigkeit, kapilaraktive Wirkung und fehlende Thermoplastizität ist dieser Anstrich schmutzunempfindlich, kreidungsfrei und strapazierfähig. Er kann beliebig überstrichen werden und ist mit Wasser wieder schonend von wasserfesten historischen Untergründen entfernbar.
    »
  • BEECK INSIL

    BEECK INSIL

    Zwischen- und Grundanstrich (Mineralische Alt- und Neuputzflächen) BEECK Insil ist ein lösemittelfreies, offenporiges Innensilikatsystem, das sich besonders durch das verkieselungsfähige Kaliwasserglas für robuste und strapazierfähige Oberflächen eignet. Es ist universell auch auf kritischen Untergründen einsetzbar und zeichnet sich durch gutes Deckvermögen und eine tuchmatte Optik aus.
    »
  • AGLAIA GRUNDHÄRTER

    AGLAIA GRUNDHÄRTER

    Grundierung (Holzbauteile und Gestaltungselemente) Der AGLAIA Grundhärter ist eine mit ätherischen Ölen verkochte Harzöl-Verkochung zur Festigung und Grundierung von Holzuntergründen. Durch sein sehr gutes Eindring- und Sättigungsvermögen hat er in der Verwendung als Tiefenimprägnierung verfestigende Eigenschaften und ist nach Durchtrocknung wasserunquellbar.
    »
  • AGLAIA NATURHARZFARBE

    AGLAIA NATURHARZFARBE

    Zwischen- und Schlussanstrich (Holzbauteile und Gestaltungselemente) Die lösemittelfreie Naturharz-Dispersionsfarbe besitzt hervorragende bauphysikalische Eigenschaften und ist äußerst diffusions- und sorptionsfähig. Die Farbe ist hoch deckend und erzeugt eine reinigungsfähige und abriebfeste Oberfläche. So entsteht ein Anstrich mit stilvoller, tuchmatter und edler Oberflächencharakteristik.
    »
  • BEECK ÖLGRUND

    BEECK ÖLGRUND

    Grundierung (Holztüren und Zargen) Die gelöste Harz–Leinöl-Verkochung nach traditioneller Rezeptur dringt hervorragend und porentief in den Untergrund ein und verankert durch „kriechfähiges“ niedermolekulares Leinöl. Nach oxidativer Durchtrocknung entsteht eine absolut wasserunquellbare Oberfläche, die die Saugfähigkeit reduziert, die Diffusions- und Sorptionsfähigkeit des Materials aber erhält.
    »
  • BEECK VORSTREICHFARBE

    BEECK VORSTREICHFARBE

    Grundanstrich (Holztüren und Zargen) Die gelöste Harz–Leinöl-Verkochung nach traditioneller Rezeptur dringt hervorragend und porentief in den Untergrund ein und verankert durch „kriechfähiges“ niedermolekulares Leinöl. Nach oxidativer Durchtrocknung entsteht eine absolut wasserunquellbare Oberfläche, die die Saugfähigkeit reduziert, die Diffusions- und Sorptionsfähigkeit des Materials aber erhält.
    »
  • BEECK STANDÖLINNENFARBE SEIDENMATT

    BEECK STANDÖLINNENFARBE SEIDENMATT

    Zwischen- und Grundanstrich (Holztüren und Zargen) Die BEECK Standölinnenfarbe ist ein abriebfester, wasserunquellbarer Leinöl-Hartharz-Lack alter Prägung. Die „fette“ Standölverkochung vernetzt durch oxidative Trocknung zu einem diffusionsfähigen und wasserunquellbaren Öllack und verankert, dank einer porentiefen Penetration, untrennbar auf porösen Holzwerk. In Kombination mit UV-beständigen, feinst gemahlenen Mineralpigmenten ist dieses Farbsystem mit seiner seidenmatten, edlen Optik besonders wirtschaftlich, ergiebig und dauerhaft.
    »


Weitere Informationen zu diesem oder anderen Anwendungsbeispielen erhalten Sie gerne unter:

Übersicht Anwendungsbeispiele